Logo Oranienschule Wiesbaden
Oranienschule, Oranienstraße 5-7, 65185 Wiesbaden / Tel.: 0611 31 22 48 / Fax: 0611 31 49 21

Aktuelles
Menschen
Unterricht
Unsere Schule
Service
Aktuelle Infos
 

AKTUELLE INFOS
 
Ansicht Neubau



Projektwoche der Oranienschule vom 20. – 24. Juli 2015

Vom 20. - 24. Juli findet in der Oranienschule wieder einen Projektwoche statt und Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und engagierte Eltern sind aufgefordert, spannende Projekte anzubieten.

Ein möglicher Schwerpunkt könnte für die Bereiche Kunst und Naturwissenschaften das für 2015 von der UN-Generalversammlung ausgerufene Jahr des Lichts sein.



Aber auch verschiedenartige Angebote anderer Fachbereiche oder aus Themengebieten abseits des schulischen Alltags sind willkommen.

Projektvorschläge können mit dem Word-Projektformular (hier als Download abrufbar) per E-Mail an das Prowo-Team (E-Mail: prowo(at)oranienschule.de) geschickt werden. Der Endtermin für die Abgabe der Projektvorschläge ist der 20. Mai. Weitere Informationen gibt es bei der SV oder Frau Boppré.



Ausstellung „Anders sein“

Ausstellungseröffnung am 06. Mai 2015, um 19:00 Uhr in der Aula

Für vierzehn Oranienschüler und Oranienschülerinnen gestaltete ein ehemaliger Schüler, Angehöriger des Abiturjahrgangs 1954, Geschichtsunterricht der besonderen Art: Im vergangenen Oktober erzählte Prof. Dr. Erich Schmitt fesselnd aus seiner Kindheit und Jugend, die er in Prag, in der Sowjetischen Besatzungszone und später in Wiesbaden verbrachte.

Aus diesem Zeitzeugengespräch entstand ein Projekt, bei dem sich die Abiturientinnen und Abiturienten mit Migrationserfahrungen und verschiedenen Widerstandsformen gegen faschistische Regime befassten. Ausgerüstet mit Informationsblättern des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten zum Thema „Anders sein. Außenseiter in der Geschichte“ gingen sie auf Spurensuche, befragten Menschen aus ihrem persönlichen Umfeld und erforschten neben individuellen Lebensgeschichten Facetten der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Ihre Ergebnisse legten sie jeweils in einer Hausarbeit vor.

Dieser Blick zurück zeigt, wie vielfältig Migrationserfahrungen sind, wie ähnlich Menschen unterschiedlicher Herkunft sich in einem fremden Land erleben und dass Widerstand in einer Diktatur möglich war.

Um die Resultate dieser überaus interessanten Mikrostudien der Schulgemeinde und einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, erstellten die Schüler und Schülerinnen neben ihrer Abiturvorbereitung Plakate und bereiteten eine Veranstaltung vor. Die hoffentlich zahlreichen Besucher können die jungen Geschichtsforscherinnen befragen und lernen die einzelnen Untersuchungsergebnisse anhand der Plakate kennen. Der Zeitzeuge Herr Prof. Dr. Schmitt wird aus seinem Leben berichten.

Geschichtskurs Q4, Sj 2014/15



nach oben springen



  Ausstellung des LK KUnst Q4 - Vernissage am 22.04.2015

Bildmotiv Einladung "Zu nah zum Sehen"

Der LK Kunst der Q4 zeigte am 22.04.2015 im Rahmen einer Vernissage Arbeitsergebnisse unter dem Motto des Ausstellungstitels "Zu nah zum Sehen" in der Galerie Hafemann in der Oranienstraße 48. Die Bandbreite der gezeigten, überaus sehenswerten Arbeiten reichte von Malerei, über Plastik und Fotografie bis zu installativen Werken.



Neben dem künstlerisch-geistigen Wohl, war auch für das leibliche Vergnügen der Vernissage-Besucher in Hinblick auf Speisen und Getränke vorzüglich Vorsorge getroffen, als ein Beispiel aus einer ganzen Palette an grandiosen Köstlichkeiten seien stellvertretend an dieser Stelle Mini-Hot-Dogs im Blätterteig genannt!

Der LK Kunst bedankt sich sehr herzlich für die große Zahl an interessierten Besuchern und vor allem für die großzügige Unterstützung der Galerie Hafemann und die Möglichkeit die Arbeiten des LK in den Räumen der Galerie präsentieren zu können!



nach oben springen



ORANIENSCHÜLER IM PHYSIKPRAKTIKUM AN UNI MAINZ



14 Schüler (1w) aus den Physikkursen der Q4 waren am 17.4.15 ins Praktikum eingeladen. Hier ging es um Halo-Erscheinungen in der Atmosphäre und dann im Realexperiment. Halos sind nur wenig bekannt, lassen sich aber mit der geometrischen Optik erklären. Jeder von uns kann sie beobachten und mit einem Fotoapparat quantitativ dokumentieren. Halo bezeichnet Lichtringe um Sonne und Mond. Halo-Erscheinungen entstehen durch Brechung und/oder Reflexion an regelmäßig gewachsenen Eiskristallen. Es gibt sie das ganze Jahr über.



Nach einem Einführungsvortrag sowie Sicherheitshinweisen ging es in kleinen Gruppen an die sechs Experimentierstationen. Jede Gruppe besuchte jede Station ca. 30 Minuten lang. In der Mittagspause war Gelegenheit, die Menseria kennenzulernen. Den Schülern und den diese begleitenden Lehrern gefiel der Tag an der JGU sehr gut. Vielen Dank an Herrn Hack und seine Mitstreiter.



nach oben springen



Hermann-Kaiser-Preis

Anlässlich der 150-Jahrfeier 2007 hat der Förderkreis, festgeschrieben auf 10 Jahre, einen Förderpreis von jährlich maximal 1.000,00 € ausgesetzt. Der Preis wurde nach Hermann Kaiser benannt, einem ehemaligen Lehrer der Schule, der in der Zeit des Nationalsozialismus als aktives Mitglied einer Widerstandsbewegung viel Mut bewiesen hat und am 23. Januar 1945 hingerichtet wurde.

Hermann Kaiser-Förderpreis

In diesem Sinne sollen jeweils Klassen, Kurse, Schülergruppen oder auch einzelne Schüler/innen geehrt werden, die sich in besonderer Weise für die Oranienschule, die Stadt Wiesbaden oder hilfsbedürftige Menschen engagieren und für andere einsetzen.

Es kann sich dabei um Projekte handeln, die eigens für den Hermann-Kaiser-Preis geplant werden oder um ein schon bestehendes, langfristiges Engagement. Wir möchten ebenfalls Aktivitäten einbeziehen, die sich mit der Zeit Hermann Kaisers auseinandersetzen.

Abgabeschluss für die Aktionen, Projekte oder Vorschläge ist der 30.4.2015. Fragen oder Vorschläge bitte per Mail (foerderkreis(at)oranienschule.de) oder per Brief an die Schul-Adresse.



nach oben springen



Erfolg im Mathewettbewerb

Foto Kreissieger Mathematikwettbewerb Luis Filsinger mit Schulleiter Dr. Ackva

Der Kreissieger des Mathematikwettbewerbs der 8. Klassen kommt aus der Oranienschule. Luis Filsinger (8a) erreichte in der 2. Runde die höchste Punktzahl aller Schulsieger der Wiesbadener Gymnasien und Gesamtschulen.

Schulleiter Herr Dr. Ackva und die ganze Schulgemeinde gratulieren herzlich!



nach oben springen



Fortbildung „Elternmitwirkung ist Elternrecht

Am 26. März 2015 haben aus dem SEB-Vorstand Sabine Burmeister, Nadine Rosenstock und Manuela Alsbach die Fortbildung „Elternmitwirkung ist Elternrecht“ des Hessischen Kultusministeriums besucht.

Inhalt der Fortbildung waren rechtliche Grundlagen der Elternmitbestimmung aus Gesetzen, Verordnungen, Erlassen und schulinternen Regelungen sowie ein Überblick über die Schulorgane nach dem Hessischen Schulrecht.

Die hier gewonnen und vertieften Kenntnisse über Elternmitbestimmung und das  Zusammenspiel zwischen Schule und Elternhaus sollen die Arbeit des Schulelternbeirats weiter verbessern und jederzeit die Möglichkeit bieten beratend und unterstützend am Schulleben teilzuhaben.

Sie erreichen den Schulelternbeirat über seb(at)oranienschule.de



nach oben springen



Medienprojekt der Klasse 5d

Die Klasse 5d beschäftigt sich zurzeit im Musikunterricht zusammen mit Herrn Meyer-Esche und den Rundfunkjournalistinnen Maria Bonifer und Juliane Spatz vom Hessischen Rundfunk  mit dem Thema: „Was ist gute Musik?“



Ein paar „O-Töne“ zu dieser Frage hat Maria Bonifer gleich bei ihrem ersten Besuch an unserer Schule eingefangen: Stimmencollage mit Chopin (mp3-Datei).

Von den Schülerinnen und Schülern der 5d wurde anschließend in der gesamten Schule eine Umfrage durchgeführt mit der Frage „Was ist für euch/für Sie gute Musik?“ Die Ergebnisse der Umfrage werden an einem Projekttag nach den Osterferien zu einem Audio-Podcast weiterverarbeitet, das anschließend auf der Website www.kinderfunkkolleg-musik.de zu hören sein wird.



Für den Projekttag hat Herr Porsch im kürzlich mit neuen Rechnern ausgestatteten Computerraum die Software „Audacity“ installiert; damit können die einzelnen O-Töne von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet, mit Moderationstexten und Musik ergänzt und zu einem Audio-Podcast gestaltet werden.

Vor dem eigentlichen Medienprojekt konnte die Klasse 5d bei „Radio Rheinwelle“  zusammen mit dem Moderator Christiano Steffens eine Live-Sendung im Radio selbst gestalten: Mit der Klassenlehrerin Frau Schmid und Herrn Meyer-Esche besuchte die Klasse 5 d das Studio des lokalen Radiosenders Radio Rheinwelle im Medienpark Unter den Eichen.
Die Klasse wurde dort von Herrn Laubinger begrüßt und betreut; Herr Laubinger ist der Gründer des „Sinti-Radios“ auf Radio Rheinwelle, gleichzeitig Vater von Gerome aus der 5d.



nach oben springen



"Oranienschule aktuell" online abrufbar

Unter dem nachfolgenden Link stehen die aktuellen Infos der Schulleitung vom Februar 2015 als PDF-Datei zum Download bereit: Oranienschule aktuell - Februar 2015 (inkl. Terminplan). Die Datei öffnet sich in einem neuen Fenster.



nach oben springen



Schneesportwoche der 7b in Österreich

Am 26.2.2015 um 23:00 Uhr fuhren wir nach Neukirchen in die Pension Sonneck. Nach 9 Stunden Fahrt durften wir zuerst unsere Zimmer beziehen und eine Kleinigkeit zu uns nehmen. Um ca. 13:00 Uhr sind wir runter ins Tal gewandert und haben unsere Ski-Ausrüstung ausgeliehen.



Die nächsten Tage haben wir auf der Piste verbracht und bei teilweise schweren Wetterbedingungen das Skifahren gelernt bzw. verbessert. Es gab zwei Anfängergruppen und eine Fortgeschrittenengruppe. Nach dem Abendessen wurden wir über die FIS Regeln, Ski-Theorie oder Lawinengefahren informiert, haben Gemeinschaftsspiele gespielt und eine Nachtwanderung gemacht. Um 22:00 Uhr war Bettruhe.

Am Freitag den 6.3.2015 war der Tag der Abreise. Die acht Tage waren für uns alle eine wunderbare und sehr erfahrungsreiche Zeit!

Für die 7b von Lejla K.



nach oben springen



Teilnahme am Projekt „Jugend im Rathaus 2015

Am 25.02.2015 haben die Klassen 8a und 8d im Rahmen des PoWi-Unterrichts am Projekt „Jugend im Rathaus 2015“ teilgenommen.



Der Tag startete mit einer 45-minütigen Erkundungs-Rallye durch das Wiesbadener Rathaus. Nach einer kleinen Frühstückspause ging das Tagesprogramm auch schon direkt mit einem vorbereiteten Interview mit den Abgeordneten aus den verschiedenen Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung weiter. Abschließend führten wir mit den Stadtverordneten im Stadtverordnetensitzungssaal eine einstündige Diskussion über ausgewählte Themen wie z.B. die Erneuerung der Fahrradwege in Wiesbaden.

Damit ging ein, wie wir persönlich fanden, spannender und abwechslungsreicher Vormittag zu Ende.

Adaleta Drustinac und Laura Ruota, Klasse 8d



nach oben springen



Gut mitgehalten!



Die Handballmannschaft Wettkampf IV hat  beim Regionalentscheid in Idstein sehr gut gespielt. Am Schluss reichte es zum dritten Platz hinter den starken Mannschaften aus Kelkheim und der Elly-Heuss Schule. Gegen beide Teams wurde nach großem Kampf mit nur 3 Toren Unterschied verloren. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung!



nach oben springen



Besuch des Mainzer Mikrotons

Die Physik-Leistungskurse (Q2 und Q4) besuchten mit ihren Lehrern Frau Wettermann und Herrn Dr. Toutianoush das Mainzer Mikroton (Mami) am Institut für Kernphysik in der Uni Mainz.



Die Veranstaltung begann mit der Einführung in die Materie durch Herrn Professor Dr. Ahrens. Er erzählte zunächst Genaueres über die Theorie und die Funktionsweise eines Teilchenbeschleunigers. Nach der Einführung begann die durch den Professor fachgeleitete Führung durch den mehrere Räume umfassenden, unterirdischen Komplex, in dem sich der Teilchenbeschleuniger befindet.



Es war spannend, die unglaublichen Ausmaße des Teilchenbeschleunigers betrachten zu können. Die Vortragsweise des Professors war informativ und schülergerecht. Alles in allem lässt sich sagen, dass es eine interessante Veranstaltung war, die wir auch zukünftigen Physik-Leistungskursen empfehlen würden.

Von Naby Soumah und Leon Giegerich



nach oben springen



Schule - und dann?

Berufsbörse für die Oberstufe

16 Berufsfelder, 21 Referenten, 35 Veranstaltungen sowie 200 Schülerinnen und Schüler der Oranienschule - das waren die Zutaten der Berufsbörse am Nachmittag des 25.02..

Schule- und dann? Diese für alle Schülerinnen und Schüler so relevante Frage ist zentraler Ansatzpunkt der Berufs- und Studienorientierung an der Oranienschule. Und wer könnte diese Frage besser beantworten als diejenigen, die diesen Schritt schon vor Jahren gegangen sind. Deshalb ist es bei uns Programm, Schüler und Menschen, die sich schon sicher im Beruf bewegen, zusammenzuführen.

Entsprechend der vorab geäußerten Berufswünsche fanden sich aus den Reihen der Ehemaligen, der Elternschaft wie auch weiterer Institutionen Referentinnen und Referenten, die in jeweils halbstündigen Gesprächsrunden aus ihrer Berufswelt berichteten. Interesse wecken, Informationen vermitteln, Anforderungen und Berufsalltag realistisch wiedergeben - Fragestellungen, die alle Berufsfelder ganz individuell beantworteten.

Von A wie Architektur bis Sport- und Eventmarketing reichte die Palette und nahezu jeder Geschmack wurde bedient. Dass manches Vorurteil der Schülerinnen und Schüler dabei revidiert werden musste, war integraler Bestandteil der Veranstaltung. Und wer wollte, konnte sich gleich über das reichhaltige Studienangebot der Hochschule Rhein-Main informieren.

Die Reaktionen waren daher auch eindeutig: Berufsbörse - Informationen, die konkret und nützlich sind - Wiederholung erwünscht.

Die Oranienschule bedankt sich bei allen Referentinnen und Referenten für Ihre Teilnahme!



nach oben springen



Oranienschule schon wieder Stadtsieger!

Auch die Handballmannschaft der Jungen WK IV wurde- nach den Mädchen WK III und II und den Jungen II- Stadtsieger.



In der Vorrunde und im Halbfinale siegte die Mannschaft nach super Leistungen sehr hoch und war klarer Favorit für das Endspiel. Von großer Überlegenheit war gegen das Team vom Mosbacherberg wenig zu sehen und so ging der Sieg knapp mit 6:4 an unsere Mannschaft. Damit hat sich das Team um Betreuer David (war verletzt) für den Regionalentscheid qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!!



nach oben springen



Bibliotheksaufsicht gesucht

Wir wollen gerne die Öffnungszeiten unserer Bibliothek/Mediathek ausweiten.

Dafür suchen wir Eltern, die bereit sind für eine oder mehrere Stunden eine Aufsicht zu übernehmen. Wenn Sie hierfür Bereitschaft und Interesse mitbringen, dann melden Sie sich doch bitte im Sekretariat.

Schon vorab ein ganz herzliches Dankeschön für einen Beitrag zum Wohle Ihrer Kinder und unserer Schüler.



nach oben springen



Seminar "25 Jahre Deutsche Einheit"

Vom 3.2.-5.2. 2015 hat der Leistungskurs Geschichte Q4 an dem dreitägigen Seminar „25 Jahre Deutsche Einheit“ im Hessischen Landtag teilgenommen, welches  in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung durchgeführt wurde.

Seminar LK Geschichte Q4 im Landtag

Auftakt des Seminars bildete die Entwicklung in der DDR von der Teilung Deutschlands  bis zum Herbst 1989, der die Auseinandersetzung mit der Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit anhand pädagogischer Materialien der BSTU (Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen) folgte. Anhand der Ausstellung „25 Jahre friedliche Revolution und deutsche Einheit“ und  Zeitzeugengesprächen mit dem ZDF-Korrespondenten Joachim Jauer und dem Regierungssprecher der letzten DDR-Regierung, Matthias Gehler, konnten die Schülerinnen und Schüler weitere Einblicke in die Geschichte der DDR gewinnen und die Hintergründe für den Fall der Mauer und die Entwicklung bis zur Wiedervereinigung Deutschlands aus anderen Perspektiven beleuchten.

Den Abschluss des Seminars bildete die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema „Erfolge, Probleme und Perspektiven der Deutschen Einheit“ sowie eine Diskussion mit dem Landtagspräsidenten Norbert Kartmann.

Seminar LK Geschichte Q4 im Landtag

Schülerfazit: Eine sehr informative, abwechslungsreiche Veranstaltung, die auch für die Vorbereitung aufs Abitur sehr wertvoll war!



nach oben springen



Fastnachtsfeier der Sek I

Die erste Fastnachtsfeier an der Oranienschule für die Klassen 5-9 war ein voller Erfolg. Ca. 70 Schüler kamen am Freitag den 13.02.2015 in die Aula. Um Punkt 15:11 Uhr startete die Feier und es herrschte von Anfang an eine wunderbare Fastnachtsstimmung. Neben den Spielen Stopptanz, Liederraten und Formationen bilden gab es noch eine Kostümprämierung bei der es Hausaufgabengutscheine zu gewinnen gab. Natürlich gingen alle Anderen nicht leer aus und bekamen - wie es sich zur Fastnacht gehört - jede Menge Süßigkeiten.

Fastnachtsparty Sek I

Aus Sicht der Schülervertretung war es eine sehr unterhaltsame und erfolgreiche Veranstaltung. Auch wenn die Organisation sehr viel Zeit gekostet hat, haben wir uns sehr gefreut, so viel Schüler unterhalten und ihnen eine Freude bereitet zu haben. Wir hoffen, dass wir die Fastnachtsfeier nächstes Jahr wiederholen können.

Euer SV-Team

Unter dem folgenden Link sind ein paar fotografische Impressionen der Feier zu sehen.



nach oben springen



E-PHASE BESUCHT EXPERIMINTA FRANKFURT

Experiminta 2015

Am 18.2.15 besuchten alle E-Klassen mit ihren Klassen- und PhysiklehrerInnen die Experiminta. Hier gibt es auf vier Stockwerken verteilt Exponate zum Anfassen und Mitmachen aus Mathematik, Physik und Informatik. In Kürze soll es wieder einige neue Exponate geben, eines davon beschäftigt sich mit Dominosteinen. Besonderes Interesse findet meist die Messung der eigenen Geschwindigkeit und die vielen Spiegel. Arbeitsauftrag war die Beschreibung und Erklärung von zwei Exponaten nach Wahl. Ein kurzer Rundgang über den Uni Campus Bockenheim bildete für zwei Klassen den Abschluss.



nach oben springen



Oranienschule gewinnt Regionalentscheid im Mädchenhandball!

Der diesjährige Regionalentscheid der Mädchen im Handball stand ganz unter dem Stern unserer Oranien-Mädchen. In einer 3-er Gruppe gegen Schulen aus Walldorf und Rüsselsheim wurde der Sieger des Regionalentscheides gesucht.

Im ersten Spiel trafen die jungen Damen auf die Mannschaft aus Walldorf. Von Anfang an entwickelte sich ein dramatisches und zum Teil sehr hartes Spiel. Nach Rückstand kamen unseren Mädchen immer besser ins Spiel und man trennte sich nach 20 Minuten leistungsgerecht mit 5-5. Die offene Manndeckung des Gegners bereitete anfangs doch große Probleme, doch im Laufe des Spiels gelang es immer besser sich der engen gegnerischen Deckung zu entziehen. Im zweiten Spiel dieser Gruppe gewannen die Walldorfer mit 13-1 gegen Rüsselsheim, sodass unsere Mannschaft wusste, dass man den Titel des Regionalmeisters nur über einen Sieg mit mindestens 12 Toren Unterschied erringen kann. Hochmotiviert ging die Oranienschule im abschließenden Spiel zu Werke und es gelang ein unglaublicher 18-4-Sieg.

Mannschaftsfoto Regionalentscheid Handball Mädchen

Dies bedeutet die erste Teilnahme einer Mannschaft der Oranienschule am Landesentscheid in Hessen seit Jahren.

Leider ist die Hälfte der Mannschaft bei dem im März folgenden Hessenentscheid auf Skifreizeit, sodass wir die Teilnahme wohl absagen müssen.

Aus einer sehr guten Mannschaft mit Leona Fuss, Jasemina Schindler, Anock Zimmermann und Lea Rudolph ragten Johanna Burger im Tor sowie die beiden Goalgetter Luise Bongs und Jolina Raffael heraus. Die Mannschaft wurde betreut von „Vlado“ Zillinger und „Heiner“ Held.



nach oben springen



Kunst-Exkursion nach Kaub

Die Leistungskurse der Q2 und Q4 sowie ein Teil des Orientierungskurses Kunst der E-Phase hatten wieder vom 08.02. bis zum 10.02. in der Jugendherberge in Kaub ihr Quartier aufgeschlagen, um sich auf unterschiedliche Art und Weise mit künstlerischen Inhalten zu beschäftigen.



Während der LK der Q4 die Zeit für eine konzentrierte Vorbereitung auf das schriftliche Abitur nutzte und sich durch beispielhafte Abituraufgaben der letzten Jahre kämpfte, arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Q2, bzw. E-Phase mit großem Eifer an StopMotion-Filmen. Eine gelungene Exkursion, die hoffentlich nächste Jahr eine Wiederholung erfährt!



nach oben springen



Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia - Turnen

Auch in diesem Jahr war unsere Schule bei Jugend trainiert für Olympia im Turnen vertreten. Da der Stadtentscheid ausfiel, trafen die Mädchen im Regionalentscheid gleich auf die sieben besten Turnmannschaften des Bereichs Wiesbaden und Main- Taunus. Unsere Mannschaft, bestehend aus Lara- Marie Bieniek, Danielle Dalic, Leonie Derstroff, Lara Emmermann und Elisabeth Kosterina, trainierte seit den Herbstferien auf den vielseitigen Wettbewerb.

Foto Turnen Regionalentscheid

Neben Turnübungen an Reck, Boden, Bock, Balken und Parallelbarren gab es turnerische Mannschaftsübungen, wie beispielsweise das Synchronturnen am Boden. Dazu kam eine Pendelstaffel, ein Standweitsprung und die Teilnehmerinnen mussten auf Zeit eine senkrechte Stange 4m hoch klettern. Das muss man erst einmal schaffen!

Leider war Danielle am Wettkampftag krank. So trat unsere Mannschaft in der minimal erlaubten Besetzung an. Damit zählte jede Einzelleistung direkt ins Endergebnis und das sonst mögliche Streichen der niedrigsten Wertung an jedem Gerät fiel weg. Wie gut, dass alle Turnerinnen der Oranienschule Allrounderinnen waren und alle Mädchen an allen fünf Turngeräten viele Punkte ergattern.

Besonders bei den synchronen Zusatzübungen waren unsere Turnerinnen erfolgreich und glänzten hier durch Vorführungen mit tollen Ideen und viel Spannung. Am Ende belegten die Mädchen nach diesem vielseitigen Wettkampftag den vierten Platz und können auf ihre Leistungen sehr stolz sein. Herzlichen Glückwunsch euch allen und vielen Dank für euren Einsatz!

Frau Kiel



nach oben springen



Erfolg Bei Biologie-Olympiade!



Herzlichen Glückwunsch an Leonie Klendauer und Michael Tilli aus der Q-Phase. Beide haben es zum zweiten Mal geschafft,  die erste Runde der Biologie-Olympiade sehr erfolgreich zu absolvieren und zur 2. Runde zugelassen zu werden. Auch in der Klausur der zweiten Runde habt ihr Euch tapfer geschlagen!

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich gerne an Frau Schwarzer (schwarzer(at)oranienschule.de) wenden.



nach oben springen



Weltmeistertraining für unsere Fußball-Mädchen!



Im Rahmen des Ball des Sports, der in diesem Jahr Mädchen- und Frauenfußball besonders fördert, veranstaltete die Deutsche Sporthilfe und der MFFC Wiesbaden am Samstag ein Probetraining für alle fusballbegeisterten Mädchen aus Vereinen und Schulen der Stadt.

Auch unsere beiden Teams zusammen mit Frau Steffens nahmen daran teil. Nach einer kurzen Gesprächsrunde zur Entwicklung und den Erfolgen des Frauenfußballs mit Oberbürgermeister Gerich ging es dann los - mit Tipps und Tricks immer an der Seite der Mädels die ehemaligen Weltmeisterinnen und Botschafterinnen Steffi Jones und Sandra Minnert! (siehe Foto)



nach oben springen



Prüfungserfolge und Schnuppergäste in der Ju-Jutsu-AG

„Lass mich in Ruhe!“ ertönt es während des letzten AG-Nachmittags des ersten Halbjahres immer wieder lautstark in der Sporthalle der Oranienschule. Sieben mutige Teilnehmer der Ju-Jutsu-AG stellen sich selbstbewusst der Herausforderung ihrer ersten Gürtelprüfung und präsentieren ihrem Prüfer André Stephan (ehemaliger Oranienschüler und Ju-Jutsu-Trainer des TuS Dotzheim 1848 e.V.), was sie in den vergangenen Monaten trainiert haben. Sie wehren Ohrfeigen ab, lösen sich aus den festen Griffen ihrer Partner und legen sie am Boden fest.

Währenddessen trainieren unsere jungen Besucher des Mitmachnachmittages erste Selbstverteidigungstechniken bei Co-Trainer Dylan Moyer, der Fr. Gramatte seit einem halben Jahr in der Ju-Jutsu-AG unterstützt.



Am Ende des gemeinsamen AG-Nachmittages verabschieden sich alle Prüflinge, Schnuppergäste, Prüfer und Trainer mit einem kräftigen Applaus voneinander und freuen sich mit den strahlenden Prüflingen, die voller Stolz ihren weiß-gelben Gürtel in den Händen halten. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!



nach oben springen



Forschungsprojekt der Bioforscher-AG



Hiba Drissi und Lena-Marie Wiersdörfer (beide 5e) haben unsere Schule bei Wettbewerb „Schüler experimentieren“ vertreten. „Warum werden manche Menschen als „Mimöschen“ bezeichnet?", haben sie sich gefragt und dazu Versuche an und mit Mimosen durchgeführt.
Ihre Projektidee ist in unserer AG Bioforscher entstanden, erste Versuche wurden geplant und dann selbständig zu Hause durchgeführt und dokumentiert.

Herzlichen Glückwunsch, dass ihr den Mut und Ehrgeiz hattet, euer eigenes Forschungsprojekt beim Wettbewerb einzureichen. Eine tolle Leistung!



nach oben springen



Büchergutscheine warten auf euch!

Du hast beim Leando-Lesepass im ersten Halbjahr mitgemacht? Dann vergiss nicht, deinen Lesezettel in der Bücherei vorzulegen, damit du als Lesekönigin oder Lesekönig geehrt werden kannst! Du hast noch nicht mitgemacht? Dann ist jetzt die Zeit damit anzufangen!

Worum geht‘s? - Du kannst bei LEANDO - unserem Lesepass mitmachen.
Wo muss ich hin? - Komm in die Schülerbücherei.
Wer kann sich beteiligen? - Alle Schülerinnen und Schüler aus Klasse 5 und 6.
Was muss ich tun? - Lesen - und dich ein bisschen mit dem Buch befassen.
Wie erfahre ich Genaueres? - Gehe in der Navigation dieser Homepage das Stichwort „Schüler“ und dann in der Seitenleiste auf „Lesen“.
Dort findest alles, was du wissen musst, um den Lesepass zu bekommen. - Oder frage das Team der Schülerbücherei.



nach oben springen



Schulsieger des MAthewettbewerbs der 8. Klassen



Das Schulsiegerteam des Mathewettbewerbs Klasse 8 vertritt die Oranienschule in der 2. Runde im März. (v. l. nach rechts: Jolina Rafael (8c), Pascal Piszczelok (8d), Mustafa Bulut (8d). Luis Filsinger (8a) fehlt auf dem Bild). Wir wünschen viel Erfolg in der nächsten Runde des Wettbewerbs!



nach oben springen



regionalentscheid Handball

Handball-Regionalentscheid Mannschaftsfoto

Am 04.02.15 fand der Regionalentscheid Handball in Raunheim statt. Die Jungenmannschaft WK II hatte es mit starken Gegnern zu tun. Trotz einer sehr guten kämpferischen und spielerischen Leistung, reichte es nur zu Platz 4. Herzlichen Glückwunsch!



nach oben springen



Infoabend für Grundschuleltern am 21.01.2015

Für interessierte Grundschuleltern fand am Mittwoch, den 21.01.2015, um 19:30 Uhr in der Aula der Oranienschule ein Informationsabend statt.

Schulleitung und Vertreter des Kollegiums stellten an diesem Abend Ziele und Inhalte unseres schulischen Wirkens vor. Der Bogen spannte sich dabei von einem allgemeinen Überblick über die Oranienschule bis hin zu unserem vielfältigen Ganztagsangebot, unseren Schwerpunkten oder unserem Fahrtenprogramm.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern des Infoabends für das reges Interesse an unserer Schule!


Mitmachen am Nachmittag - 26.01.-28.01.2015

An drei Nachmittagen gab es für Schülerinnen und Schüler der 4. Grundschulklassen die Möglichkeit, die Oranienschule "live" zu erleben und bei unseren Sport-, Musik-, Kunst- und NaWi-Angeboten aktiv mitzumachen.

Selbstverständlich waren Eltern ebenfalls herzlich willkommen und wurden mit Kaffee und Gebäck vom Elternbeirat bewirtet. Schulleiter Herr Dr. Ackva sowie Lehrkräfte und Eltern standen an diesen Mitmach-Nachmittagen für Fragen und Gespräche bereit.


Auch hier gilt unser Dank allen Beteiligten seitens der Oranienschule sowie unseren zahlreichen Gästen.



nach oben springen



Metz-Austausch vom 19.01. – 23.01.2015



Am Montagmorgen fuhren wir in einer Gruppe von 9 Schülern/innen zusammen mit Frau Steffens und Herrn Gozon für 5 Tage nach Talange bei Metz. Im Lycée Eiffel und dem dazugehörigen Internat wurden wir herzlich begrüßt und unseren correspondants vorgestellt. Mit ihnen nahmen wir täglich am Unterricht teil, aßen in der Kantine und unternahmen gemeinsame Ausflüge, z.B. zum Eislaufen, Bowlen oder in die Altstadt und das Pompidou Museum von Metz. Außerdem stand eine Besichtigung der architektonisch beeindruckenden Stadt Nancy auf dem Programm.

Rückblickend stellen wir fest, dass uns diese Woche viel Spaß gemacht hat, wir einen guten Eindruck vom französischen Schulalltag gewinnen konnten und sich unsere Sprachkenntnisse bemerkbar verbessert haben. Wir alle würden diesen Austausch jederzeit wieder machen!

Für die Gruppe von Daniel B. und Anna K.



nach oben springen



30jähriges Abijubiläum des Jahrgangs 1985 am 20.06.15

Am 20.06.2015 trifft sich der Abijahrgang 1985. Alle Mitschüler (mit oder ohne Abi) und ehemaligen Lehrer sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen gibt es unter folgender Adresse: oliver_beil@yahoo.de



nach oben springen



Zeitzeugin Jutta Fleck in der Oranienschule

„Menschen, die einer Diktatur die Stirn bieten, sind Botschafter für Freiheit und Demokratie.“ (Jutta Fleck)

Im Rahmen ihres Studientags für die Q3 hatte die Fachschaft Geschichte eine interessante Zeitzeugin eingeladen: Jutta Fleck, die als „Frau vom Checkpoint Charlie“ deutsch-deutsche Geschichte geschrieben hat.

Im Jahre 1946 in Dresden geboren, erlebte das junge Mädchen die Auswirkungen des Kalten Krieges hautnah. Das Direktstudium wurde ihr vom DDR-Regime verwehrt, weil sie Verwandte in der Bundesrepublik hatte, die sie, so lange es ging, besuchte. Diese Besuche bei der „Westverwandtschaft“ haben sie nachträglich geprägt, schließlich konnte man in der Bundesrepublik nicht nur alles frei sagen, sondern man konnte auch frei sein.

Der Drang, ein Leben in Freiheit zu führen, bestimmte Frau Flecks weiteres Handeln. Insgesamt 12 Ausreiseanträge habe sie sowohl für sich als auch für ihre Töchter gestellt. Alle wurden sie abgelehnt. Letztlich entscheidet sie sich für die Flucht aus einem Land, das einem die Luft zum Atmen nahm. Ein gewagtes Unterfangen.

Eindrucksvoll schildert Frau Fleck ihre als Urlaubsreise getarnte Flucht über Jugoslawien und Rumänien, die schließlich scheitert, weil sie verraten wurde. Die Tortur, die sie nach Aufdeckung ihrer Flucht erleben muss, schildert weit über jedes Geschichtsbuch hinaus die Maßnahmen eines Staates, der Teilen seiner Bürger den Wunsch nach Freiheit verweigerte.

Die persönlichen Erlebnisse von Frau Fleck haben die Schüler sehr berührt – mehr als es wissenschaftliche Darstellungen oder die ach-so-beliebten-Quellen vermögen. Die Macht des Wortes, das den Zuhörer in seinen Bann zieht, ist stärker als der geschriebene Text, auf den man so häufig zurückgreifen muss.

So möchten wir Frau Fleck unseren Dank aussprechen, dass sie Zeit für uns gefunden hat, Geschichte lebendig werden zu lassen.

Schüler und Lehrer der Oranienschule



nach oben springen



nach oben springen



PÄDAGOGISCHER TAG AM 20.01.2015

Am Dienstag, den 20.01.2015, hatte das Kollegium der Oranienschule ganztägig seinen jährlichen pädagogischen Tag. Um den ständig wachsenden Anforderungen im Lehrerberuf professionell zu begegnen, stand dieser Tag unter dem Thema „Lehrergesundheit“.



nach oben springen



Spendenaufruf des Schulelternbeirates

Liebe Eltern,  

wir bitten Sie herzlich um Ihren Beitrag, um die Oranienschule sowie ihre Schülerinnen und Schüler auch in Zukunft unterstützen zu können. Jeder Euro ist herzlich willkommen! Auch kleine Spenden helfen!  

Bitte geben Sie eine Bargeldspende im Sekretariat ab. Oder spenden Sie an folgendes Konto der Nassauischen Sparkasse:
Empfänger:    Elternbeirat Oranienschule
IBAN:             DE89510500150118015754
BIC:              NASSDE55XXX  

Der Schulelternbeirat unterstützt und fördert überall dort, wo keine öffentlichen Mittel zur Verfügung stehen und wo unbürokratische und sinnvolle finanzielle Unterstützung notwendig ist. Dabei werden die Finanzierungsmöglichkeiten über den Schulträger oder andere öffentliche Stellen immer vorrangig in Anspruch genommen. Die Elternspende ist für die Schule, einzelne Fachgruppen, Schulklassen oder Kurse, aber auch einzelne Schüler, die letzte Möglichkeit der finanziellen Unterstützung und hat in den vergangenen Jahren der Oranienschule und ihren Schülerinnen und Schülern in vielen Fällen geholfen.

Beispiele für die jüngsten Unterstützungen sind die Anschaffung einer Beleuchtungsanlage für die Aula, die Förderung von musikalischen, künstlerischen und naturwissenschaftlichen Projekten sowie die finanzielle Unterstützung von bedürftigen Schülerinnen und Schülern, um ihnen die Teilnahme an Studienfahrten zu ermöglichen.  

Herzlichen Dank Ihr Schulelternbeirat



nach oben springen



Offenes Ohr Offenes OHR ...

... ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der Oranienschule Wiesbaden

Beratung und Begleitung in Lebensfragen
montags, dienstags, donnerstags: 2. Pause
im Hauptgebäude 2. Stock links,
im Beratungszimmer neben Raum 24

E-Mail: offenes-ohr(at)oranienschule.de  

Wenn Du möchtest, dass jemand Dir aufmerksam zuhört und mit Dir redet, ohne dies anderen weiterzusagen, also ganz anonym, dann komm zum Offenen Ohr!

Gregor Weigand, Religionslehrer



nach oben springen



MEthodentage für die E-Phase

Mit Schwung in die Oberstufe

Die Schülerinnen und Schüler der E-Phase nahmen in diesem Jahr erstmals an Methodentagen teil. Dieses neue Projekt gleich zu Beginn des Schuljahres nimmt die Unsicherheiten der Schüler und Schülerinnen bezüglich der Anforderungen in der Sekundarstufe II ernst und bietet vielfältige Möglichkeiten des Austauschs und Übens.

Innerhalb dieses zweitägigen Programms besuchte die E-Phase vier verschiedene Module:
Modul 1: Besuch der Hessischen Landesbibliothek/Literaturrecherche
Modul 2: Umgang mit Tabellen und Statistiken
Modul 3: Umgang mit Sachtexten
Modul 4: Informationen zur gymnasialen Oberstufe und Selbstreflexion



Mithilfe dieser Module wird den Schülerinnen und Schülern der Einstieg in die gymnasiale Oberstufe erleichtert, da hier wesentliche für die Oberstufe erforderlichen Kompetenzen vermittelt bzw. vertieft werden. Darüber hinaus konzentrierte sich das Modul 4 einerseits auf die intensive Besprechung der Oberstufenverordnung sowie auf den selbstverantwortlichen Umgang mit dieser.



Hinter den Klassen, aber auch den beteiligten Lehrkräften liegen zwei sehr intensive Arbeitstage. Die Nachbesprechungen der Klassenleiter zeigen, dass die vier Module jedem Schüler und jeder Schülerin je nach eigener Befähigung und eigenem Kenntnisstand persönliche Lernerfahrungen ermöglichten – ganz im Sinne individuellen Lernens an der Oranienschule.

Den Kolleginnen, die ebenfalls neue Lehrerfahrung sammeln konnten, ein herzlicher Dank für die geleistete Arbeit!



nach oben springen



Amt für soziale Arbeit unterstützt Schülerinnen und Schüler

Allen Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Angeboten von Schulen (wie z. B. Ausflüge, Klassenfahrten, Lernförderung oder das Schul-Mittagessen) zu ermöglichen, ist ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen.

Damit auch Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen diese Angebote wahrnehmen können, die teilweise mit nicht unerheblichen Kosten verbundenen sind, erhalten diese durch die Stadt Wiesbaden, vertreten durch das Amt für Soziale Arbeit, eine Unterstützung. Der Anspruch auf Leistungen umfasst dabei auch in gewissem Umfang die Anschaffung von Schulbedarf, z. B. von Schultaschen oder Sportzeug. Darüber hinaus werden außerschulische Aktivitäten in Vereinen aus dem Bereich Kultur, Sport und Freizeit gefördert.

Das Amt für Soziale Arbeit der Stadt Wiesbaden hat eine Broschüre herausgebracht, die darüber informiert, wer Ansprüche auf Leistungen hat, welche Leistungen im einzelnen erbracht werden und wo man diese Leistungen beantragen kann. Diese Broschüre können Sie sich unter folgendem Link als PDF-Datei herunterladen.
Arbeitsbeispiele aus dem Kunstunterricht

Es sind einige neue Bildgalerien mit Beispielen aus dem Kunstunterricht des letzten Schuljahres abrufbar.

Unter folgendem Link gelangen Sie direkt zur Auswahlseite: Bildergalerien Schülerarbeiten.


Thema Cyber-Mobbing

Wie in der Presse mehrfach berichtet wurde, nimmt das „Cyber-Mobbing“ beängstigende Ausmaße und Formen an. Die Schule hat ihre notwendige Informations- und Beratungspflicht ernstgenommen und verschiedene Veranstaltungen geplant und bereits durchgeführt. Am 8. Februar fand ein Informationsabend für die Eltern der Klassen 6 und 7 statt, der leider nur schwach besucht wurde.

Wussten Sie
- dass 75% aller Schüler online gehen?
- dass 6 von 10 Schülern in sozialen Netzwerken aktiv sind?
- dass 80% aller Nutzer im internet ausgekundschaftet werden?
- dass soziale Netzwerke ein „Paradies“ für Pädophile sind?
- dass 80% Ihrer Kinder angeben, dass die Eltern keine Ahnung haben,
- was im Netz passiert?
- dass Mobbing im Internet den Straftatbestand der Beleidigung erfüllt?
- dass Anonymität nie gewährleistet ist?
- dass das internet nicht vergisst?

Ohne Sie als Eltern lassen sich die Probleme im Umgang mit dem Internet nicht lösen. Deshalb scheuen Sie sich nicht, im Falle der Betroffenheit Anzeige zu erstatten. Wir haben am 13.4. einen Aktionstag für die 7. und 8. Klassen zur Mediennutzung in Zusammenarbeit mit dem Suchthilfzentrum Wiesbaden durchgeführt. Sie als Eltern sind für einen Elternabend zu dieser Thematik am 02.05. um 19.30 Uhr herzlich in die Aula eingeladen.

Beachten Sie hierzu bitte auch de folgende Meldung, sowei die Hinweise und Links unter dem Punkt Gefahren neuer Medien. Unter folgendem Link können Sie sich einen Flyer des Landeselternbeirates Hessen zum Thema Jugendmedienschutz im Internet als PDF-Datei herunterladen.



nach oben springen



Beratung für Schülerinnen und Schüler in Konfliktsituationen

Es gibt an der Oranienschule ein Team von Beratungslehrer-/innen, die sich um Anliegen der Schülerinnen und Schüler kümmern wollen. Wir wollen in Konfliktsituationen oder bei Problemen wie z. B. Mobbing sofort reagieren und Ansprechpartner-/innen für betroffene Schülerinnen und Schüler sein. Natürlich könnt ihr - wie bisher auch - zuerst mit Euren Klassen- oder Fachlehrern reden.

Ihr habt auch die Möglichkeit schriftlich mit uns Kontakt aufzunehmen, entweder per E-Mail (die Adresse lautet: beratungsteam@oranienschule.de) oder über den Briefkasten vor dem SV-Raum. Wir behandeln Euer Anliegen vertraulich. Ansprechpartnerin ist Frau Schwarzer.

Zu Herrn Weigand (Schulseelsorge) könnt Ihr ebenfalls jederzeit mit Euren Problemen kommen (Siehe auch "Offenes OHR").



nach oben springen



Unser Sponsor

Die Homepage wird auch im Jahr 2015 vom Förderkreis der Oranienschule e.V. finanziert. Wir bedanken uns für die Unterstützung!



nach oben springen



Die Verlinkung auf Zeitungsartikel erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG sowie der Wiesbadener Kurier Verlag und Druckerei GmbH & Co .KG



nach oben springen




Termine im April und im Mai

Außenansicht Oranienschule

April 2015
30.03.-11.04. • Osterferien
13.04.-17.04. • Musikfreizeit Oberwesel
17.04.-30.04. • Nachtermine schriftl. Abitur
Di., 14.04. • u.r.o.n. Klasse 6
Mi., 15.04. • Personalversammlung, 14:00 Uhr
Mi., 15.04. • Haushaltskonferenz, 8. Std.
Mo., 20.04. • Soziales Lernen, Klasse 6
Mi., 22.04. • Gesamtkonferenz, 14:00 Uhr
Mi., 22.04. • Q2: Planspiel Landtag
Mi., 22.04. • Vernissage des LK Kunst Q4 in der Galerie Hafemann, 19:00 Uhr
Do., 23.04. • Girls/Boys Day
Do., 23.04. • Schulelternbeirat
24.04.-01.05. • Austausch: OS in Istanbul
Mo., 27.04. • Soziales Lernen, Klasse 5
27.04.-30.04. • Q4: Noten-, Fehlzeiteneingabe
Di., 28.04. • Kl. 5: Probeunterricht 2. Fremdsprache
Mi., 29.04. • Jgst. E: Infoabend für Eltern und Schüler



Mai 2015
24.04.-01.05. • Austausch: OS in Istanbul
Fr., 01.05. • Tag der Arbeit
Di., 05.05. • Elternabend Klasse 5: 2. Fremdsprache
Fr., 08.05. • Abiturprüfungsauss.: Zulassung
Fr., 08.05. • Rock-Pop-Konzert, Aula, 19:30 Uhr
Mo., 11.05. • Abgabe Wahlzettel 2. Fremdsprache, Klasse 5
Di., 12.05. • Unterrichtsende Q4, Zeugnisausgabe
Mi., 13.05. • Allgemeine Notenerfassung
Mi., 13.05. • Mahnnoten
Mi., 13.05. • Antrag freiwillige Wiederholung
Do., 14.05. • Christi Himmelfahrt
Fr., 15.05. • bewegl. Ferientag
18.05.-22.05. • Kurswahlen E
Mo., 18.05. • Fachtag Fachsprecher FB II
19.05. und 20.05. • Abitur Präsentationsprüfungen
19.05.-28.05. • Austausch Dublin in Wi
20.05.-27.05. • Austausch OS in Paris
Mo., 25.05. • Pfingstmontag
Di., 26.05. • Querversetzungs- konferenz
Mi., 27.05. • Konferenz Orientierungskurs- lehrer




Die Oranienschule im Überblick

Die Oranienschule hat überblicksartig in einem Info-Flyer die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt. Sie können sich den Flyer als PDF-Datei (Größe: ca. 1,4 MB) herunterladen oder alternativ die Infos direkt auf der Homepage einsehen.




Stundenpläne

Aktuelle Stundenpläne für alle Klassen und Kurse zum Herunterladen als PDF-Dokument.
(Die PDF-Datei öffnet sich in einem neuen Fenster oder wird separat geladen).




Oranienschule aktuell

Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich die aktuellen Infos der Schulleitung vom Februar 2015 herunterladen: Oranienschule aktuell - Februar 2015 (inkl. Terminplan). Die PDF-Datei öffnet sich in einem neuen Fenster.




Elterninformation

Elterninformationen zu den rechtlichen Grundlagen
(PDF-Datei / Stand: August 2010)
Die PDF-Datei öffnet sich in einem neuen Fenster.

Übersicht zum Wahlunterricht
(PDF-Datei)
Übersicht über die ab Schuljahr 2013/2014 verpflichtende Regelung zum Wahlunterricht an der Oranienschule. Die PDF-Datei öffnet sich in einem neuen Fenster.